Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen


Unsere Unwetterzentralen

Severe Weather Centre Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Wetter in Belfast Wetter in Birmingham Wetter in Cardiff Wetter in Edinburgh Wetter in Glasgow Wetter in Inverness Wetter in Lerwick Wetter in London Wetter in Manchester Wetter in Plymouth

Wetterzustand

Wetter UK
Belfast - Die Frühtemperaturen liegen um 11 Grad. Tagsüber werden maximal 15 Grad erreicht.

Radar

Radar UK Radar UKRadar UK

Wolken-Niederschlag

Wolken-Niederschlag UK

Strömungsfilm

Strömungsfilm UK

Severe Weather Centre bietet aktuelle Wetterdaten, lokale Wettervorhersagen und viele nützliche Informationen rund um das Thema Wetter. Mit Hilfe unseres hochauflösenden Wetterradars und top aktuellen Unwetterwarnungen gehören böse Überraschungen der Vergangenheit an.

Höchsttemperaturen

1.Gibraltar23.1 °C
2.Manston19.2 °C
3.Gravesend-Broadness18.6 °C
4.Brize Norton18.0 °C
5.Otterbourne17.7 °C

Tiefsttemperaturen

1.Sennybridge0.0 °C
2.Cairngorm0.3 °C
3.Cairnwell2.2 °C
4.Bealach na Bà3.8 °C
5.Aviemore4.3 °C

Sonne

1.Dundrennan5.5 h
2.Valley5.3 h
3.Isle of Man Airport5.1 h
4.Morecambe4.4 h
5.Aberdaron2.5 h

Niederschlag

1.Derrylin-Cornahoule22 l/m²
2.Shawbury22 l/m²
3.Preston Moor Park20 l/m²
4.Newport20 l/m²
5.Shobdon20 l/m²

Das Klima im Vereinigten Königreich

Das Klima im Vereinigten Königreich wird allgemein als gemäßigt bezeichnet. Es wird hauptsächlich von seiner Lage im Atlantischen Ozean und dem darin herrschenden Golfstrom beeinflusst. Die hohe Wärmespeicherungskapazität des Atlantiks bedingt, dass das Vereinte Königreich immer viel milderes Klima hat als z.B. Orte in Kanada die auf derselben geographischen Breite liegen.

Herbst und Winter sind sehr wechselhaft. September bis Januar sind die nassesten Monate, im Schnitt gibt es fast 20 Regentage pro Monat, wobei es sehr große regionale Unterschiede gibt: So fällt in den Schottischen Highlands dreimal so viel Niederschlag wie in den Lowlands. Am trockensten ist es in der Grafschaft Essex, die nur 600mm Niederschlag pro Jahr verzeichnet, verteilt auf rund 100 Regentage. Auch häufen sich in diesen Monaten die Stürme, wobei die Westküste wesentlich windanfälliger als die Ostküste ist. Im Osten des Landes und in den schottischen Highlands schneit es am häufigsten.

Am Ende des Winters hat sich der Atlantische Ozean am meisten abgekühlt, wodurch sich das Wetter bis zum Frühling stabilisiert. Die Winde lassen nach und es regnet weniger häufig. Der Sommer ist relativ trocken, wobei man aber zwischendurch immer wieder mit stärkeren Regengüssen und Gewittern rechnen muss. Die Durchschnittshöchstwerte liegen von Juni bis August zwischen 18 und 23°C, die Temperaturen überschreiten eher selten die 30°C-Marke. Am häufigsten scheint die Sonne entlang der Südküste zwischen den Grafschaten Cornwall und Kent, wo auch die bisher höchste jemals gemessene Temperatur erreicht wurde:
38,5°C.